Barré Workouts sind in den letzten Jahren immer mehr zum Trend geworden. Vermutlich denkst du bei Barré Fitness automatisch an Ballett – und damit liegst du gar nicht so falsch. Was hinter dem Trend steckt und wie du dich mit Barré Workouts fit halten kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Was ist ein Barré Workout?

Ein Barré Workout ist ein Workout an der Ballettstange. Dieses Workout soll dazu dienen, den ganzen Körper zu trainieren. Die Übungen bei einem Barré Workout orientieren sich an Übungen des klassischen Balletts. Zudem werden teilweise auch Übungen aus den Bereichen Pilates und Yoga in ein solches Workout integriert. Das Ziel von Barré Workouts liegt auf Dauer darin, den Körper zu formen. Während des Workouts werden oft aktuelle Hits gespielt, um dich und die anderen Barré Workout Teilnehmer zu motivieren und mitzureißen.

frau-fitness-ballettstange-dehnen-barre-workout

Barré Workouts – woher kommt der Trend?

Der Barré Workout-Trend kommt aus Hollywood. Dort halten sich einige bekannte Persönlichkeiten mit Barré Workouts fit und erzielen so sehenswerte Ergebnisse. Daher ist der Trend durch die Decke gegangen und hat sich auch in Deutschland etabliert.

Kannst du mit Barré Workouts abnehmen?

Ja! Durch Barré Workouts baust du Muskeln auf und kurbelst die Fettverbrennung an. Somit kannst du Barré Workouts nutzen, wenn du abnehmen möchtest. Ob diese effektiver sind als andere Sporteinheiten zum Abnehmen, sei mal dahin gestellt. Wenn du jedoch denkst, dass du an Barré Workouts viel Spaß haben könntest, solltest du diese auf jeden Fall mal ausprobieren. Zudem kannst du natürlich ergänzend zu den Barré Workouts weitere Sportarten ausüben.
Schau‘ doch auch gerne bei unseren Präventionskursen Köln vorbei.
Mehr zum Thema Körperfett verlieren findest du in einem anderen Artikel.

3 gute Gründe für Barré Workouts

  1. Bei den Barré Workouts trainierst du oft gezielt einzelne Muskeln. Daher solltest du bereits nach kurzer Zeit Erfolge sehen, wenn du Barré machst. 
  2. Barré hält dich fit und du tust etwas Gutes für deine Gesundheit. 
  3. Barré Workouts sind außerdem sehr abwechslungsreich. Wenn du also viel Wert auf Abwechslung in deinem Training legst, sollten Barré Workouts dir definitiv viel Spaß machen.

Sind Barré Workouts etwas für dich?

Barré Workouts sind vor allem bei Frauen sehr beliebt. An sich kann sie natürlich jeder machen. Ob dir Barré Workouts Spaß machen, musst du ganz für dich selbst herausfinden. Eines sei dir gesagt: Nicht jedes Barré Workout ist gleich.  Wenn du also einmal ein Barré Workout besuchst und enttäuscht bist, solltest du nochmal einen anderen Barré-Kurs aufsuchen. Manche Trainer legen den Fokus bei Barré Workouts eher auf Fitness, andere gestalten das Workout mehr tänzerisch. Da musst du das für dich passende Barré Workout finden. Ausprobieren lohnt sich aber immer!

frau-dehnt-bein-an-ballettstange-fitness-barre-workout

Kritik an Barré Workouts

Beim Ballett dient die Ballettstange dafür, Übungen zu erlernen, um sie anschließend frei durchzuführen. Barré Workouts arbeiten allerdings durchgehend an der Stange und die Übungen werden nie frei durchgeführt. Dadurch lernt man aber auch nie, diese frei durchzuführen. Das ist laut manchen Sportwissenschaftlern fraglich.

Fazit – Barré Workouts

Wenn du mal Lust hast, etwas Neues auszuprobieren, solltest du Barré Fitness definitiv in Betracht ziehen. Die Barré Workouts formen deinen Körper und halten dich fit. Hinter dem Hype um Barré Workouts steckt also wirklich etwas und sie halten ihr Versprechen, das sie geben – sie erzielen Ergebnisse. Wenn du das erste Mal einen Barré Kurs besuchst und unzufrieden bist, solltest du dir die Barré Workouts nicht direkt aus dem Kopf schlagen. Jeder Trainer/jede Trainerin legt den Fokus bei Barré Workouts anders. Somit heißt ein für dich oder Barré-Kurs nicht, dass Barré Workouts dir allgemein keinen Spaß machen könnten.

fitnesskaiser-team-sebastian.jpg

Tipps für dein Training und deine Ernährung!

Im Newsletter bekommst du jeden Monat kostenlos die besten Tipps für dein Training, deine Ernährung und deine Gesundheit. 

Für lokale Trainings:

Herzlich willkommen im Newsletter!