Wir kennen sie alle – lästige Rückenschmerzen. Eine häufige Ursache dafür ist mangelnde Bewegung im Alltag. Viele von uns haben Bürojobs und sitzen daher oft den ganzen Tag vor dem Computer. Oft vergessen wir hierbei unsere Haltung und sorgen damit noch zusätzlich für Rückenschmerzen.
Wenn Rückenschmerzen einmal da sind, möchten wir sie natürlich so schnell wie möglich wieder loswerden. Doch welche Übungen eignen sich bei Rückenschmerzen eigentlich am besten, um diese loszuwerden?
In diesem Artikel erfährst du alles rund um das Thema Rückenschmerzen und welche Übungen du gegen Rückenschmerzen machen kannst, um sie wieder loszuwerden. Die in unserem Artikel beschriebenen Übungen gegen Rückenschmerzen kann jeder durchführen und sie eignen sich besonders gut für Anfänger. In einem anderen Artikel findest Du Übungen gegen Rückenschmerzen für Fortgeschrittene.

mann-fitness-thumbs-up-sportuebung-uebungen-gegen-rueckenschmerzen

Wodurch entstehen Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen können viele verschiedene Ursachen haben. Sehr häufige Ursachen sind ein bewegungsarmer Alltag oder Übergewicht. Außerdem können auch harmlose Ursachen wie eine falsche Bewegung zu starken Schmerzen führen. Dann sprechen wir meistens von dem sogenannten Hexenschuss. In diesem Fall ist vor allem eine Stufenlagerung zur Linderung der Schmerzen sinnvoll. Auch die Einklemmung des Ischias-Nervs kann zu starken Schmerzen führen. Meist strahlen diese Schmerzen über die Beinrückenseite hinweg bis zum Fuß aus.

Wann solltest du zum Arzt gehen?

Grundsätzlich solltest du zum Arzt gehen, wenn die Rückenschmerzen durch eine Änderung der Haltung und Hausmittel wie eine Wärmflasche oder Cremes zur Muskelentspannung nicht weggehen. Ein weiterer Grund zum Arzt zu gehen ist, wenn die Rückenschmerzen deinen Alltag beeinträchtigen. Das ist definitiv nicht normal und da solltest du auch nicht lange zögern und einen Arzttermin ausmachen.
Auch zusätzliche Symptome wie Atembeschwerden stellen ein Warnsignal dar, bei dem du sofort einen Arzt aufsuchen solltest.
Ob du einen Arzt benötigst, hängt also immer von der Stärke der Schmerzen ab und davon, ob du weitere Begleiterscheinungen hast. Halten Rückenschmerzen länger als eine Woche an, solltest du eigentlich immer einen Arzt aufsuchen. Auch, wenn die Schmerzen hierbei nicht deinen Alltag beeinträchtigen, sollte ein Arzt die Ursache der Rückenschmerzen feststellen.

Wie werden Rückenschmerzen behandelt?

Die Behandlung von Rückenschmerzen hängt vor allem von deren Ursache ab. Oft können Rückenschmerzen durch einfache Übungen zu Hause gelindert werden. In anderen Fällen hilft wiederum nur eine Spritze oder der längerfristige Besuch eines Reha-Kurses. Es gibt also nicht wirklich eine Methode oder Übung, die immer gegen Rückenschmerzen hilft. Wichtig ist es, die Ursache der Rückenschmerzen festzustellen, um diese dann dementsprechend zu behandeln.

Welche Übungen gegen Rückenschmerzen?

Wenn du gerade unter Rückenschmerzen leidest, könnten dir die folgenden Übungen gegen Rückenschmerzen helfen, deine Beschwerden zu lindern. Wichtig ist hierbei: Führe die Übungen gegen Rückenschmerzen vorsichtig und mit Bedacht aus. Schließlich sollen die Übungen gegen Rückenschmerzen deine Beschwerden lindern und nicht verschlimmern.

Übung: Thumbs up

mann-fitness-thumbs-up-sportuebung-uebungen-gegen-rueckenschmerzen01
mann-fitness-thumbs-up-sportuebung-uebungen-gegen-rueckenschmerzen02

Mit dieser Übung trainierst du primär deine Muskulatur im unteren Rücken. Durch die gestreckten Arme und das Aufrichten jedoch auch die Muskulatur im oberen Rücken sowie die Stabilität in der Schulter. 
Du startest mit Armen und Beinen knapp über dem Boden schwebend und hebst dann die Arme nach oben an, die Daumen gehen nach oben.
Wenn du Probleme mit der Lendenwirbelsäule hast, solltest du die Beine auf dem Boden lassen und die Bewegung auf den Oberkörper beschränken.

Doch wie oft und wie lange solltest du die Übungen gegen Rückenschmerzen ausführen?
Natürlich ist es am besten, wenn du sie täglich machen kannst. Aber bereits zwei bis drei Mal pro Woche helfen dir bereits deutlich und können sogar die Schmerzen und Verspannungen verschwinden lassen. 
Mache jede Übung mindestens 30 Sekunden lang, zwei Durchgänge sind sehr gut. 

Das sieht dann so aus:
1. 30 Sekunden Aushängen (oder Schulterheben)
2. 30 Sekunden Thumbs up
3. 30 Sekunden Aushängen (oder Schulterheben)
4. 30 Sekunden Thumbs up

Fazit – Rückenschmerzen-Übungen

Welche Übungen du bei Rückenschmerzen durchführen solltest, hängt ganz von der Art deiner Rückenschmerzen ab. Wenn du dich für einen Arztbesuch entscheiden solltest, kannst du diesen auch immer nach Rückenschmerzen-Übungen zur Linderung der Schmerzen fragen. Rückenschmerzen-Übungen kannst du aber auch einfach so zwischendurch in deinen Alltag integrieren. Die Übungen gegen Rückenschmerzen können nämlich auch präventiv helfen, damit erst gar keine Rückenschmerzen entstehen.
Wenn du noch Fragen zu den Übungen gegen Rückenschmerzen hast, kannst du dich gerne jederzeit bei uns auf fitnesskaiser. com melden. Welche Übungen bei Rückenschmerzen du als Fortgeschrittener machen kannst, erfährst du in unserem Blogbeitrag zu Übungen gegen Rückenschmerzen für Fortgeschrittene.

fitnesskaiser-team-sebastian.jpg

Tipps für dein Training und deine Ernährung!

Im Newsletter bekommst du jeden Monat kostenlos die besten Tipps für dein Training, deine Ernährung und deine Gesundheit. 

Für lokale Trainings:

Herzlich willkommen im Newsletter!